droiddicted.de

droiddicted.de

MWC Vorstellung: HTC Incredible S, Desire S und Wildfire S

Verfasst von Danijel Jakovljevic Februar - 15 - 2011 - Dienstag 1.181 KOMMENTARE

Weiter gehts mit dem Thema HTC. In der heutigen Präsentation wurden Nachfolger der bereits etabilierten Geräte vorgestellt. Incredible S, Desire S und Wildfire S.

Das Incredible war bisher in Europa nicht erhältlich. Anders wird es beim Incredible S, das bereits hier bei uns in Deutschland bei Amazon vorbestellbar ist.

HTC Incredible S

HTC Incredible S

Das Incredible S wird eine Qualcomm 1GHz CPU, 768MB RAM, 4“ Display, 8MP Rear und eine 1,3MP Front Kamera haben. Merkwürdigerweise wird das Incredible S zum Erscheinungstermin nur mit Android 2.2 laufen. Besonders merkwürdig ist es weil das Desire S und das Wildfire S je mit Android 2.4 ausgeliefert werden.

HTC Desire S

HTC Desire S

Das Desire S wird ebenso eine 1GHz CPU aus der Snapdragon Familie haben. Der Ram beläuft sich auf 786MB. Der Akku des Desire S ist nur um minimale 50mAh größer als bei dem Vorgänger und hat eine Kapazität von 1450mAh. Es hat einen 3,7“ großen Display und eine 5MP Rear und 1,3MP Front Kamera.

HTC Wildfire S

HTC Wildfire S

Das Kleinste in der Runde ist das Wildfire S. Es soll, wie bereits der Vorgänger, das Low-Budget Segment abdecken. Es kommt mit 600MHz, 3,2“ Display und 512MB RAM daher. Eine 5MP Kamera ist ebenso an Board, eine Front Kamera hat es jedoch nicht.

Ich persönlich muss sagen, dass ich von HTC ziemlich enttäuscht bin. Die verbaute Hardware ist einfach nicht mehr auf dem Stand der Dinge. Im Zeitalter der Dual-Core Powerbündel der Konkurenz kommen mir diese Smartphones schon lange vor dem Erscheinungstermin als veraltet vor. Die Hardware hat sich zu den Vorgängern kaum verbessert.

Die vollständige Pressemitteilung in Englisch gibt es wie gewohnt hier: Weiterlesen »

[Update] HTC Incredible S und HTC Flyer bei Amazon gesichtet

Verfasst von Danijel Jakovljevic Februar - 15 - 2011 - Dienstag 1.696 KOMMENTARE

Amazon.de hat mal wieder recht frühzeitig ein Produkt in sein Repertoire zur Vorbestellung aufbenommen. Diesmal ist es das neu präsentierte HTC Incredible S Smartphone. Für 519€ kann man das Gerät am Erscheinungstermin sein Eigen nennen.


UPDATE: Neben dem Smartphone wurde auch noch das kommende Tablet von HTC bei Amazon entdeckt, das Flyer. Für stolze 669€ kann man es vorbestellen.
HTC Flyer bei Amazon

HTC präsentiert 7“ Flyer Tablet

Verfasst von Charles Engelken Februar - 15 - 2011 - Dienstag 1.463 KOMMENTARE

Mehrfach wurde bereits in den vergangenen Wochen gemunkelt, dass auch HTC in den Tablet Markt einsteigen würde. An sich ja eigentlich eher ein offenes Geheimnis, es war nur die Frage nach dem „Wann“. Heute hat sich dann auch diese Frage geklärt, denn nun ist es offiziell: HTC bringt ein eigenes Tablet auf den Markt!

HTC Flyer

Das Tablet ist, zusammen mit dem ZTE Light, von den bisherigen Neuvorstellungen auf der MWC mit 7“ das Kleinste Tablet. Die Auflösung beträgt hierbei 1024 x 600 Pixel. Als Kamera kommt ein fünf Megapixel große Variante zum Einsatz, die Auflösung der Frontkamera beträgt 1,3 Megapixel. Die Akkugröße beläuft sich auf 4.000mAh, das reicht laut offiziellen Angaben für eine vier Stunden lange Videowiedergabe. Mittlerweile typisch und bekannt für HTC: das Unibody Gehäuse aus Aluminium. Das wirkt bereits beim HTC Desire HD ziemlich hochwertig. Im krassen Gegensatz zum hochwertigen Unibody steht dann aber der Prozessor, der gerade einmal ein 1,5Ghz Single-Core Bolide ist. die Größe des RAM Bausteins beträgt hier übrigens einen GB.

Als Betriebssystem wird natürlich Android zum Einsatz kommen. Überraschend ist hier aber, dass es nicht 3.0 Honeycomb sein wird sondern 2.4 Gingerbread. Natürlich hat HTC hier mal wieder „nachgeholfen“ und spendiert dem Tablet eine angepasste Version seiner Sense UI Oberfläche. Das ist wohl auch der Grund warum das Tablet nicht direkt mit Honeycomb ausgeliefert wird und das erst per späterem Update nachkommt: HTC hatte einfach nicht genügend Zeit um Honeycomb um die Sense Oberfläche zu erweitern. Als Dreingabe zum angepassten Sense gibt es übrigens noch die beiden Dienste HTC Watch und HTC OnLive. Ersteres ist ein Onlinevideo-, zweiteres ein Online-Gaming-Dienst.

Ich persönlich bin ein wenig skeptisch und auch enttäuscht von HTC. Eigentlich hatte ich erwartet, dass HTC nach den letzten Monaten der Durststrecke mit Innovationen und Top Produkten daherkommt. Ob sich das Tablet im Angesicht der kommenden Honeycomb Offensive durchsetzen kann wage ich zu bezweifeln. Andererseits ist der Preis mit 499 Euro für die WiFi-Version bzw. 699 Euro für die 3G-Version auch z.B. weit unter dem des LG OPTIMUS Pad, dass ja 1.000 Euro kosten soll. Das Flyer ist also eher als Mittelklasse Tablet angedacht, was ihm widerrum zu Gute kommen kann im Konkurrenzkampf zu den anderen Tablets. Nunja, wir werden sehen ob HTC damit einen Erfolg feiern kann.

Was haltet ihr vom Flyer und würdet ihr euch jetzt noch ein Android Tablet ohne Honeycomb kaufen?

Weiterlesen »

HTC ChaCha und Salsa: die ersten Facebook Androiden

Verfasst von Danijel Jakovljevic Februar - 15 - 2011 - Dienstag 1.495 KOMMENTARE

HTC Salsa und ChaChaWie bereits im vorigen Beitrag erwähnt, hat Zuckerberg seine vorige Dementation dementiert, und es wird sie doch geben: die „Facebook Phones“.

HTC hat heute auf der MWC zwei Mittelklasse Smartphones präsentiert, deren Fokus auf dem Social-Network Riesen Facebook liegt. Beide Geräte sind mit einer Facebook Taste im unteren Bereich ausgerüstet. Dieser richtet sich nach dem Content und pulsiert im „Facebook Blau“ wenn etwas geshared werden kann. Langes halten dieser Taste loggt den Benutzer automatisch bei Facebook ein.

Sowohl das ChaCha, als auch das Salsa werden bereits mit Android 2.4 ausgeliefert. Sie werden mit einer modifizierten, Social-Network optimierten, Version des HTC Sense ausgestattet sein. Auch in der Hardware werden sich die beiden kaum unterscheiden. Qualcomm MSM7227 – 600MHz CPU, 512MB RAM und 512MB ROM, 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitz und einer Frontkamera.
Der größte Unterschied liegt beim Display und dem Design. Das ChaCha hat ein 2,6“ großes Display und eine Blackberryähnliche Tastatur unter dem Display. Das Salsa hat dagegen, ein 3,6“ Display und die 4 spezifischen Android-Softkeys.
Preislich sollen die Zwei über dem Wildfire S liegen, aber unter den Desire S und Incredible S. Meine Schätzung liegt somit bei 300-400€.
Wer die komplette Pressemitteilung lesen möchte, findet sie unter den Galerien.

Ein Dankeschön für das detailierte Fotoshooting geht an Engadget

HTC ChaCha:

HTC Salsa:

Pressemitteilung(englisch): Weiterlesen »

Zuckerberg erwartet „dutzende“ Facebook Phones dieses Jahr

Verfasst von Danijel Jakovljevic Februar - 15 - 2011 - Dienstag 518 KOMMENTARE

Mark ZuckerbergEs ist garnicht so lange her, als Zuckerberg noch sagte „Es wird keine Facebook Phones geben“. Heute in Barcelona klang er dagegen ganz anders.
Als HTC seine zwei neuen Mittelklasse „Facebook Smartphones“ präsentiert hat wurde ein kleines Video von Zuckerberg eingespielt. In diesem Video sagte Zuckerberg, dass es nicht nur ein Facebook Phone geben wird, sondern dass dieses Jahr dutzende von Smartphones kommen werden, die eine massive Social Network Integration mitbringen.

Hier das besagte Video:

[via Engadget.com]

LG Optimus P920 Optimus 3D

Verfasst von Daniel Grebenar Februar - 14 - 2011 - Montag 681 KOMMENTARE

Heute hat LG auf der MWC in Barcelona das erste 3D Smartphone der Welt vorgestellt. Eine Shutter Brille ist für den 3D Effekt auf dem P920 nicht von nöten. Laut diversen Quellen soll das Display eine beeindruckende Tiefenwirkung auch ohne Brille erzielen.

Das P920 kann nicht nur 3D Inhalte wiedergeben, es ist auch möglich 3D Bilder und Videos mit dem Smartphone aufzunehmen und dann via Youtube hochzuladen oder per Micro-HDMI 1.4 an einem 3D fähigen TV, die erstellten Inhalte wiederzugeben.

Kommen wir nun zu den Technischen Details des neuen Sahnestücks von LG Electronics. 4.3″ WVGA Display mit einer Auflösung von 840 x 400 Pixeln, Dual Core 1GHz OMAP4 4440 CPU von Texas Instruments, der laut Gerüchten die zweifache Performance eines Tegra2 Chips haben soll. 2x 5 Megapixel Kameras für den 3D Effekt. 1500 mAh-Akku. 8GB Memory sowie 4GB LP DDR2 Arbeitsspeicher was absolut unglaublich ist für ein Telefon und bestimmt die nächste Zeit von keinem Hersteller getoppt werden kann 4Gb(Gigabit) LP DDR2 Arbeitsspeicher. Dies entspricht 512MB. Durch die Dualchannel Architektur sollte es dennoch einiges mehr an Leistung bringen, als übliche Singlechannel lösungen.

Eine weiterere Weltneuheit wird die von LG genannte dreifache Dual-Konfiguration sein – einer Kombination aus Doppelkernprozessor und eines durch „Dual-Channel“ doppelt so schnellen Datentransfers zum „Dual-Memory“-Speicher. Darüber hinaus spielt das P920 so gut wie jeden Video Codec von Haus aus ab! Dieses Feature finde ich persönlich auch sehr genial. Endlich Full HD mkv ohne RockPlayer oder ähnlichen Player abspielen zu können. :) Als OS wird Android 2.2 Froyo benutzt. Das finde ich sehr schade. LG hätte wie Samsung direkt Gingerbread 2.3 auf dem Gerät installieren sollen.

So nun das wichtigste zuletzt: was wird das gute stück Hardware kosten und wann wird es released? Laut LG’s Pressemitteilung können wir mit einem Kampfpreis von 599€ UVP rechnen sowie einem Release in Q2 diesen Jahres. Die Frage die ich mir nun stelle ist: „Welches Phone kaufe ich mir nun?“. Das Optimus Speed, das Optimus 3D oder das Samsung Galaxy S II? Fragen über Fragen. :) Welches Smartphone steht auf eurem Einkaufszettel?

[via LG]

Qualcomm kündigt next-gen Snapdragon CPU’s an – bis zu 2,5GHz Quadcore

Verfasst von Danijel Jakovljevic Februar - 14 - 2011 - Montag 1.133 KOMMENTARE

Qualcomm LogoUnter dem Codenamen „Krait“ hat Qualcomm seine next-gen CPU’s angekündigt. In 28nm Fertigungsprozess werden Ein-, Zwei-, und Vierkerner entstehen, die bis zu 2,5GHz pro Kern erreichen. Diese werden WiFi, GPS, Bluetooth, FM, NFC (Near field comunication) und Aufnahme und Wiedergabe von stereoskopischem 3D unterstützen. Als GPU wird der Adreno 320 angegeben, der bis zu vier 3D Kerne unterstützt.

Interessant ist die Angabe des Verbrauchs. Bei einer Leistungssteigerung um 150% soll der Energieverbrauch um 65% gesenkt werden. Das klingt vielversprechend.

Die ersten Dualcore – MSM8960 Samples sollen bereits in Q2 dieses Jahres verfügbar sein. Der Quadcore APQ8063, der für „computing and entertainment devices“ – also hauptsächlich Tablets – gedacht ist, dagegen erst im Frühjahr 2012.

Wieviel Leistung diese Chips nun tatsächlich bringen werden, wird sich erst im Praxistest beweisen müssen. Jedenfalls scheint der bereits angekündigte Tegra 3 Chip Konkurrenz zu bekommen.

[via engadget.com]

Motorola: Business Phone DROID Pro kommt nach Europa

Verfasst von Charles Engelken Februar - 14 - 2011 - Montag 1.615 KOMMENTARE

Via Pressemitteilung hat Motorola heute bekannt gegeben, dass das – in den USA seit bereits seit längerem erhältliche – DROID Pro bald auch nach Europa kommen wird. Ein genauer Marktstart und auch ein Preis wurden aber nicht näher benannt.

Motorola DROID Pro

Das DROID Pro hat einen, für Android Phones, recht ungewöhnlichen Formfaktor. So ist das Display 3,1“ groß und bietet eine Auflösung von 320 x 480 Pixeln, was dem HVGA-Standard entspricht. Die geringe Größe des Display ist hierbei der Hardwaretastatur geschuldet, die direkt unter dem Display platziert wurde. Die Tastatur erinnert mich persönlich stark an die, die man von BlackBerry Phones kennt. Kein Wunder, das DROID Pro wird ja auch als Business Smartphone verkauft und wie heißt es noch so schön: „Besser gut kopiert als schlecht neu erfunden“.

Weiterhin sind Standards wie HSDPA, W-LAN, DLNA und VPA ebenso an Bord wie eine fünf Megapixel große Kamera mit Dual-LED-Flash. Angetrieben wird das Gerät von einem 1Ghz OMAP 3620 Single-Core Prozessor und 512MB RAM. Zum Einsatz kommt hier übrigens noch Android 2.2 FroYo, die MotoBLUR Oberfläche ist auch dabei.

Könntet ihr euch vorstellen im Business-Bereich auf dieses Phone zu setzen oder sollte es da doch lieber eine der etablierten Alternativen sein (Stichwort „BlackBerry“)?

[via mobiFlip]

LG: offizielle Ankündigung des OPTIMUS Pad V900

Verfasst von Charles Engelken Februar - 14 - 2011 - Montag 903 KOMMENTARE

LG OPTIMUS PadsGestern stellten Samsung und Sony Ericsson ihre neuen Geräte vor, heute ist LG an der Reihe. Unter anderem haben sie auf ihrer Präsentation erwartungsgemäß das OPTIMUS Pad angekündigt. Das OPTIMUS Pad tritt natürlich in direkter Konkurrenz zum Motorola XOOM und zum Samsung Galaxy Tab 10.1. Um sich von dieser Konkurrenz abzusetzen haben sich die Jungs und Mädels von LG auf den 3D Trend eingeschossen. So wird das 8,9“ große Display (das mit 1280×768 Pixeln – also im 16:9 Format – auflöst) 3D fähig sein. Ebenfalls werden die beiden stereoskopischen Kameras auf der Rückseite des Tablets 3D Material in FullHD 1080p aufnehmen können, die man sich dann auch per HDMI an einem 3D fähigen Display anschauen kann. Damit das Ganze auch reibungslos funktioniert wird NVIDIA’s Tegra2 zum Einsatz kommen. Das Betriebssystem wird natürlich Android 3.0 Honeycomb sein.

LG OPTIMUS Pad mit Honeycomb

Generell wurde darauf geachtet, dass das Pad einhändig bedienbar sein soll. Das spiegelt sich, neben dem kompakten Display, auch bei Dicke und Gewicht wider. So wird das Tablet gerade einmal 12.8mm dünn sein und 630 Gramm wiegen.

In Europa soll das Tablet ab März verfügbar sein. Die UVP für den deutschen Markt beträgt übrigens starke 999€. Das ist ein happiger Preis. Ob die Leute gewillt sind den zu bezahlen? Man wird es sehen, am Pad an sich ist jedenfalls nichts verkehrt, was geringe Verkaufszahlen begründen könnte.

YouTube App auf dem LG OPTIMUS Pad

Was haltet ihr vom OPTIMUS Pad? Würdet ihr euch das Tablet, trotz des hohen Preises, zulegen?

[via Androinica]

LG Optimus 3D erreicht 2958 Punkte in Quadrant!

Verfasst von Daniel Grebenar Februar - 14 - 2011 - Montag 950 KOMMENTARE

LG präsentierte heute morgen auf der MWC in Barcelona ihre neuesten Produkte. Unter anderem wurde das erste 3D Smartphone der Welt vorgestellt. Wie ihr auf dem folgendem Bild erkennen könnt, erreicht das neue Smartphone spielend 2958 Punkte im Quadrant Benchmark.

Die Technischen Daten des Smartphones werden wir euch in einem anderen Artikel zur Verfügung stellen.

[via androidcentral]